News

Stardew Valley: Die Mod „Ridgeside Village“ bringt zahlreiche Erweiterungen

Das Update auf die Version 1.5 brachte bei Stardew Valley nicht nur einen neuen Koop-Modus, sondern auch eine ganze Reihe an neuen Content ins Spiel. Jetzt legt ein Modder mit „Ridgeside Village“ ordentlich nach und sorgt ebenfalls für eine ganze Reihe an Neuerungen im Spiel.

Ridgeside Village – Mod so umfangreich wie ein Addon

Die Liste an Neuerungen liest sich extrem umfangreich. Dabei könnte man glatt denken, dass es sich um ein eigenes Addon für Stardew Valley dreht. Fans der Bauernhof Simulation sollten also durchaus lange Freude mit Ridgeside Village haben. Die Mod bietet nicht nur eine komplett neue Stadt, sondern auch spezielle Festivals, NPCs und eine komplett eigene Story, die jedoch nicht zum Kanon von Stardew Valley gehört. Auf der offiziellen Seite des Mods werden unter anderem die folgenden Erweiterungen genannt:

  • Eine komplett neue Stadt
  • 24 neue NPCs (10 davon können geheiratet werden)
  • Eigene Quests
  • Eigene Musik
  • Über 160 neue Events
  • Neue Geschäfte
  • Zusätzliche Festivals
  • Neues Futter
  • Neue legendäre Fische
  • und noch vieles mehr

So installiert ihr die Stardew Valley Mod

Die Installation der Mod ist ganz einfach. Als erstes müsst ihr euch das Archiv von Ridgeside Village auf der offiziellen Seite herunterladen. Im Anschluss entpackt ihr die Dateien ganz einfach in den Mods-Ordner von Stardew Valley. Ridgeside Village ist danach sowohl im Singleplayer- als auch dem Multiplayer-Modus kompatibel. Darüber hinaus soll es auch keinerlei Probleme mit bereits existierenden Spielständen geben.

Habt ihr bereits einen Blick auf Ridgeside Village geworfen oder habt Empfehlungen für weitere spannende Stardew Valley Mods? Dann hinterlasst uns gern einen Kommentar auf der Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"